• Taynie

Die Menstruation in den Wechseljahren

Aktualisiert: 19. Aug 2019

Derzeit befinden sich etwa 8 Millionen Frauen allein in Deutschland in den Wechseljahren. Den Großteil von ihnen traf es wahrscheinlich unvorbereitet, wer setzt sich schon gerne damit auseinander, dass die fruchtbaren Tage gezählt sind.

Weißt du was in den Wechseljahren auf dich zukommt?

In diesem Artikel stellen wir dir eine kleine Hilfe zur Seite, damit auch du gesund und beschwerdefrei durch die Wechseljahre kommst.


Wechseljahre und Menopause

Im Volksmund wird oft von Menopause gesprochen, obwohl eigentlich die Wechseljahre gemeint sind.

Die Menopause bezeichnet den Zeitpunkt, an dem die letzte Menstruation einsetzt. Die Wechseljahre hingegen stehen für den gesamten Zeitraum von Beginn der Zyklusumstellung bis zum vollkommenen Ausbleiben der monatlichen Blutung.


Was passiert während der Wechseljahre?

Durch hormonelle Veränderungen wird der Zyklus unregelmäßig, was bei manchen Frauen zu Beschwerden führt. Die Hormone spielen während dieser Zeit verrückt und es wird vermehrt Östradiol produziert, was den Zyklus durcheinanderbringt.

Einige Frauen berichten von einem Ausbleiben der Regel über einen längeren Zeitraum, andere leiden wiederum unter besonders heftigen Blutungen. Wird weniger Progesteron im Körper gebildet, kann es sein, dass die Menstruation ungewöhnlich lange dauert.

Wenn die Beschwerden so stark sind, dass sie die Frau im Alltag maßgeblich einschränken, kann durch die Gabe von Hormonpräparaten eine wesentliche Verbesserung des Allgemeinzustandes erzielt werden.





Welche Symptome treten auf?

So wie die gesamten fruchtbaren Jahre und die einzelnen Zyklen bei jeder Frau unterschiedlich sind, erlebt auch jede Frau die Wechseljahre anders.

Die häufigsten und markantesten Symptome der Wechseljahre sind:

· Stimmungsschwankungen und Depressionen

· Hitzewallungen und Schweißausbrüche

· Herzrasen

· Abgeschlagenheit

· Probleme beim Ein- und Durchschlafen

· Blutdruckprobleme und Schwindel

· Infektionen der Harnwege und leichte Blasenschwäche


Wie stelle ich fest, ob die Menopause schon stattgefunden hat?

Während der Wechseljahre kann es durchaus vorkommen, dass der Zyklus so unregelmäßig wird, dass die Blutung einige Monate vollkommen ausbleibt. Setzt auch nach mehr als einem Jahr keine Blutung mehr ein, kann davon ausgegangen werden, dass die Wechseljahre bereits vorbei sind.


Leichter durch die Wechseljahre mit diesen Tipps

Hitzewallungen, leichte Reizbarkeit und depressive Stimmung während der Wechseljahre müssen nicht sein.

Leichte Symptome können mit der Einnahme von Mikronährstoffen gelindert werden. Untersuchungen haben ergeben, dass asiatische Frauen aufgrund der dortigen Ernährungsgewohnheiten wesentlich seltener an Beschwerden während der Wechseljahre leiden, was auf die Zufuhr von Phytoöstrogenen zurückzuführen ist. Diese sind vor allem in Tofu, Gojibeeren und grünem Tee zu finden. Auch Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe helfen durch die Wechseljahre.

Bei stärkeren Beschwerden sollte unbedingt mit einem Gynäkologen gesprochen werden. Er kann je nach Grad der Beeinträchtigung eine geeignete Therapie empfehlen.

Wohltuend für die Psyche und den Körper sind vor allem Massagen, Wellnesstage und eine positive Einstellung.


Quellenangaben:

Frauenärzte im Netz Gynolog


#periode #menstruation #femalepower #frauenpower #taynie #periodenslip #menstruationsunterwaesche #menstruationsunterwäsche #periodenunterwäsche #periodenunterwaesche #menstruationsslip #teenfashion #nachhaltig #zerowaste #pickoftheday #feelingcute #periodpositive #menstrualhygiene #periodenhöschen #firstperiod #wechseljahre


Du möchtest mehr über Menstruationsunterwäsche erfahren? Dann besuche uns unter

https://www.taynie.de


0 Ansichten

Seit 2015 entwickeln und designen die Gründer von Taynie Periodenslips, die nun seit 2019 auch im Shop erhältlich sind.

©2020 Taynie